Wartung von Tresoren

Über ein bisschen Zuwendung und Pflege freuen sich Ihr Tresor und Geldbeutel!

Bei der Benutzung eines Tresors unterliegen die beweglichen Teile wie Schlösser, Riegelwerke und Scharniere einem gewissen Verschleiß.

Daher sollten sie in bestimmten Zeitintervallen gereinigt, gefettet bzw. geölt oder nachgestellt werden.

Aber auch Fette und Schmierstoffe, die das reibungslose Zusammenspiel der beweglichen Teile begünstigen sollen, können aus trocknen bzw. verharzen, sodass die Funktion beeinträchtigt sein kann.

Bei feuersicheren Datenschränken verlieren die Dichtungsbänder ihre Spannung und sollten nach einer Nutzungsdauer von 3 bis 5 Jahren erneuert werden. Nur so ist eine weiterhin bestmögliche Abdichtung des Innenraums gegen Feuer, Löschwasser und heiße Brandgase zu gewährleisten.

Der Aufwand einer fachgerechten Tresorwartung ist nicht groß!

Ein unschätzbarer Vorteil: Eine regelmäßige Wartung erhöht die Lebensdauer Ihres Tresors erheblich und verhindert vor allem, dass der Tresor eines Tages nicht mehr oder nur auf gewaltsame Weise zu öffnen ist.

Daher unsere Empfehlung: Durch eine regelmäßige Wartung können diese zum Teil mit erheblichen Kosten verbundenen Aufwendungen vermieden werden.