Feuersichere Dokumentenschränke

Diese Dokumentschränke gehen für Sie durchs Feuer!

Aus dem Büro kennen Sie mit Sicherheit die großen Aktenschränke mit unzähligen Ordnern darin. Bei diesen Dokumententresoren handelt es sich um einen Stahlbüroschrank in Tresorbauweise. Dieser ist er vor allem für Dokumente in Papierform gedacht, die sicher und nicht für  jeden zugänglich verwahrt werden sollen (Stichwort: DSGVO).

Neben dem bei Tresoren üblichen Einbruchschutz sind diese Tresore auch feuerfest. Das bedeutet, dass der Inhalt zusätzlich vor Hitze, Bränden und Brandfolgen (Löschwasser) geschützt wird.

FAQs zu feuersicheren Dokumententresor / Dokumentenschrank

Es gibt sehr wichtige Dokumente, deren Wiederbeschaffung entweder unmöglich oder nur mit großem Aufwand verbunden ist. Dazu zählen:

  • Geburtsurkunden und Stammbücher
  • Zeugnisse und andere Nachweise
  • Ausweise und Pässe
  • Versicherungspolicen und Bankunterlagen
  • Sparbücher
  • unwiederbringliche Briefe und Fotos
  • notariell beglaubigte Schriftstücke

Ein Dokumententresor ist ein die perfekte Kombination aus einem funktionalen Stahlbüroschrank, in dem alle Akten, Papiere und Dokumente Platz finden, und einem Einbruch- und vor allem Feuerschutz.

Feuerschutz

Der Feuerschutz steht bei Dokumententresoren besonders im Fokus, weshalb sie auch als Feuerschutztresore, Brandschutztresore oder Papiersicherungsschrank bezeichnet werden. Der Test der Tresore auf Feuerschutz erfolgt nach der Euronorm EN 1047-1.

Die auf dieser Basis zertifizierten Tresore lassen sich nach ihrer Feuerbeständigkeit durch die folgenden Bezeichnungen unterscheiden: 

  • LFS 30 P
  • LFS 60 P
  • S60 P
  • S120 P

Die Zahlen geben jeweils die Zeit in Minuten an, die der Tresor den Inhalt vor Feuer schützt. Die beiden hier als letzte aufgeführten Zertifizierungen bieten folglich den höchsten Schutz. Das liegt daran, dass diese zertifizierten Tresore neben höheren Temperaturen zusätzlich einem Löschwasser- und Stoßtest unterzogen werden. 

Ermöglicht wird der Feuerschutz zum einen durch das nicht brennbare Feuerschutzmaterial, mit dem das Korpus und die Tür gefüllt sind. Dieses leitet keine Wärme. Zum anderen befindet sich an den feuerfesten Dokumentenschränken im Türfalz eine umlaufende Dichtung. Diese schützt den Inhalt nicht nur vor den Flammen, sondern auch vor dem Löschschaum oder -wasser.